Wirtschaft und Business in Iron County


Als Teile des Menominee Countys und des Marquette Countys im Jahre 1855 zu einem neuen County vereinigt wurden, gab man diesem den Namen Iron County. Dieser Name wurde aufgrund der zahlreichen Eisenerzvorkommen der Region gewählt. Doch das Eisenerz war nicht nur Namensgeber für das County, sondern auch Arbeitgeber für den Großteil der Bevölkerung, welcher in den Minen sein Geld verdiente. Auch Immobilien-und Handels-Branchen wie IT und Devisen haben wird sich schnell entwickelnden in den letzten Jahren mit zahlreichen Immobilien und Forex-Broker Aktivitäten stammen von hier.

 

Doch bereits Anfang der 1950er Jahre war die Zahl der Minen rückläufig und im Jahre 1978 wurde die letzte Eisenerzmine im Iron County geschlossen. Bereits während die Minen noch betrieben wurden, entwickelte sich die Holzindustrie zum zweiten Standbein des Countys und erwirtschaftete enorme Summen. In der heutigen Zeit ist die Holzindustrie führender Wirtschaftszweig der Region und bietet dem Großteil der Bevölkerung einen Arbeitsplatz.

 

Anfang der 1920er Jahre begannen immer mehr Touristen, ihren Urlaub im Iron County zu verbringen. Dadurch konnte auch die Touristikbranche hier Fuß fassen und entwickelte sich ebenfalls zu einem starken Wirtschaftszweig. Durch die saubere Umwelt und die über 300 Seen des Countys ist es auch in der heutigen Zeit bei Touristen sehr beliebt, wodurch der Tourismus immer mehr Arbeitsplätze bietet und sich stark in der Wirtschaft des Countys etabliert hat. Dies war vor allem dadurch möglich, dass das Iron County zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten hat. Im Sommer kann man in dem reinen Wasser der Seen baden, Boot fahren oder tauchen. Auch zahlreiche Gelegenheiten zum Campen findet man dort. Im Frühling eignet sich die Region hervorragend zum Wandern, wohingegen im Herbst gejagt und geangelt werden kann. Im Winter kann man die verschneite Landschaft bei einem gemütlichen Spaziergang genießen oder, wenn man es aktiver mag, die Umgebung mit Skiern oder einem Schneemobil erkunden. Neben Outdoor-Aktivitäten bieten auch zahlreiche Museen und Theater die Möglichkeit, etwas zu erleben.

 

Aufgrund der Jahreszeiten ist Landwirtschaft in dieser Region kaum verbreitet. Wen sein Weg durch das Iron County führt, wird ab und an mal eine Kartoffelfarm sehen, da Kartoffeln nahezu das Einzige ist, was hier gut wächst und sich auch aus wirtschaftlicher Sicht lohnt. Auch Raps wird hier vereinzelt angebaut. Die Ernte wird in erster Linie zu Rapsöl verarbeitet. Doch im Vergleich zur Holzindustrie und zum Tourismus ist die Landwirtschaft kaum erwähnenswert.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Copy this password:

* Type or paste password here:

635 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress